12von12 · Alltag · Wochenende in Bildern

12 von 12 oder auch ein Wochenende in Bildern

Da es vom heutigen Tag keine zwölf Bilder gibt, mache ich heute einfach auch beim Wochenende in Bildern mit, auf dem geborgen-wachsen Blog von Susanne Mierau.

Der Samstag began mit strahlendem Sonnenschein. Die vorhergehende Nacht war ok und so hatte ich genügend Energie um zu meiner Yoga-Stunde zu gehen. Das ist einfach immer ein toller Start ins Wochenende.

img_4794

Nach Klaras Mittagsschlaf ging es nach Hemlingby ein sogenanntes friluftsområde – die direkte Übersetzung wäre Freiluftgebiet, im Prinzip ein Waldstück in dem es viele verschiedene Lauf- bzw- Moutainbikestrecken gibt und im Winter eine kleine Skipiste mit Lift und Rodelbahn, aber auch ein Cafe, Grillhütten für die Eigenversorgung und Teambuildingsstrecken. Hier sind wir auch häufig mit der Schule an Ausflugtagen.

img_4792

Klara und ich haben uns mit einer Freundin und ihrer Tochter getroffen. Vor einem Jahr sind wir hier gemeinsam ganz regelmäßig einmal in der Woche spazieren gewesen. Seit dem wir beide wieder arbeiten ist es schwieriger geworden.

img_4809

Während meine Freundin nach einer Spielrunde und einem kleinen Fika (Kaffeetrinken) wieder nach Hause musste, sind Klara und ich noch eine Runde spazieren gegangen. Die Schafe waren ein großes Highlight.

img_4815

Am Abend kam uns noch eine Freundin und ihr Mann besuchen und brachte unglaublich leckere Kekse mit. Es ist so schön zu sehen wie offen Klara ist und wie sehr sie unsere Freunde mag.

img_4828

Der nächste Tag begann nicht so sonnig, aber unsere Pläne standen schon fest. Es sollte nach Uppsala gehen, um Freunde zu besuchen, die wir schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr gesehen haben.

img_4864

Klara war ganz begeistert vom Spielzeug der zwei anderen Kinder.

img_4822

Und wurde so kurzentschlossen zur Lucia in der falschen Jahreszeit. Sie liebt es, wenn man ihr Sachen auf den Kopf steckt/ setzt.

img_4829

Nach dem Mittagessen ging es eine Runde raus und Klara akzeptierte die Handschuhe unseres Freundes. Dieser Anblick ist eine Seltenheit, denn normalerweise akzeptiert sie  Handschuhe überhaupt nicht. Ich bin sehr froh, dass der Winter für die Verhältnisse hier sehr warm war.

img_4842

Es wurde auch fleißig geschaukelt.

img_4861

Danach ging es wieder rein. Für alle gab es einen kleinen Snack und die Kinder unser Freunde durften ein Kinderprogramm schauen. Klara schaut noch gar kein Fernsehen und ich habe mich insgeheim sehr über ihr Desinteresse gefreut.

img_4824

Statt dessen gesellte sie sich zu uns Erwachsenen in die Küche und malte. Momentan eine große Leidenschaft.

img_4866

Ich entdeckte bei unseren Freunden einen Teppich, der mir unglaublich gut gefallen hat und der so schön flauschig war. Mal sehen vielleicht gibt es bei uns bald so etwas ähnliches. Nach einem leckeren indischen Abendbrot, unsere Freunde sind richtige Kochkünstler, ging es wieder nach Hause. Wir hatten Klaras Zahnbürste eingepackt und sie schon in Uppsala umgezogen, dadurch brauchten wir sie Zuhause angekommen nur noch ins Bett legen. Wir kamen auch nicht zu spät nach Hause von daher war es wirklich ein sehr entspannter Ausflug. Im Auto schlief sie schon nach 5 Minuten ein.

Dieser Beitrag ist auch wieder bei draußen nur Kännchen dabe.i

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s