Basicpulli · DIY · Lotte und Ludwig · Nähen · Schweden

Osterfeiertage mit Mini Basic Pulli Liebe

Ostern ist nun auch schon wieder vorbei und wir haben die Feiertage im Süden Schwedens verbracht. Zum ersten Mal haben wir die lange Reise auf uns genommen und die Familie im Süden besucht. Wir hatten ganz schön Respekt vor den normalerweise 7 Stunden Autofahrt, aber es hat wirklich gut geklappt. Eine Freundin hatte mir den Tipp gegeben sehr früh am Morgen zu fahren und das haben wir dann auch gemacht. Früh um 4.30 Uhr ging es also los. Um 13 Uhr kamen wir dann auch schon an und konnten den Rest des Tages in Småland genießen.

IMG_0006

In den Tagen wurde gut gegessen und Zeit gemeinsam mit der ganzen Familie verbracht, aber auch Zeit für lange Spaziergänge und Leseabende gab es. In Schweden werden auch Ostereier gesucht allerdings nur von den kleinsten Familienangehörigen. Das Essen ist dem Weihnachtsessen sehr ähnlich und natürlich sehr wichtig. Wenn es das Wetter zulässt grillen wir auch immer einen Tag.

IMG_0781

Wir sind ein bisschen länger geblieben und konnten so auch noch ein bisschen Dreisamkeit genießen. Unter anderem haben wir einen Ausflug nach Växjö gemacht, dort haben mein Freund und ich uns während meines Auslandssemesters kennengelernt. Schon ein bisschen unglaublich, das Gefühl nun mit unserer kleinen Tochter über den Campus zu schlendern.

FullSizeRender
Kaffeetrinken in der Bibliothek auf dem Campus

Im Sommerhaus war es auch etwas kühler als normalerweise bei uns zu Hause, daher waren wir sehr froh den Mini Basic Pulli dabei zu haben, denn ich kurz vorher für Klara genäht habe. Dieses Freebook von Lotte und Ludwig ist die Mini Version vom Basic Pulli, den ich schon vor einem Jahr für Klara genäht habe, in den sie aber noch hineinwachsen muss. Mittlerweile gibt es übrigens auch eine Damen Variante, die ich leider noch nicht geschafft habe zu nähen.

IMG_2393

Mir gefällt der Schnitt sehr gut und der Pulli ist so praktisch! Die Schnitte von Svenja sind wirklich gut durchdacht und alles passt so gut zusammen. Ich finde es immer wieder erstaunlich wie viel ich durch jedes neue Schnittmuster dazulerne. Bei diesem Schnitt war es die Knopfleiste in der Raglannaht. Durch die lange Knopfleiste ist das an- und ausziehen ganz einfach. Die Knöpfe sind auch noch einmal ein extra Hingucker. Auch wenn ich es mit den Kam-Snaps wieder nicht ganz einfach hatte. Ich habe die Prym-Variozange und habe die Löcher erst vorgestanzt. Doofe Idee! Dadurch reißen die Knöpfe zu leicht aus, das ist aber erst passiert nach dem ich die Fotos gemacht habe und wir haben den Pulli wirklich viel verwendet. Ich habe auch schon eine Idee, wie ich das wieder hinbekommen kann. Aber auch bei dieser Knopfleiste ist das Verstärken mit Vlieseline sehr zu empfehlen. Meine Vlieseline war nur wenig dehnbar und es gab keine andere im Stoffladen, deshalb werde ich beim nächsten Mal die Knopfleisten einfach etwas länger zu schneiden. Ich glaube dadurch ist nämlich der Ausschnitt ein bisschen zu weit geraten.

IMG_2380

IMG_2397

Übrigens hat Klara hier auch eine Hose an die ich schon vor ihrer Geburt genäht habe, passend zum Herzchen Basic Pulli.

Den Mini Basic Pulli findet ihr auch bei handmaue on tuesdayKiddikramcreadienstag und Meitlisache.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s