Lotte und Ludwig · Probenähen

Wintersonne und Mittsommer

Wir sind über den Berg! Nein, nicht weil wir unsere Krankheitswelle überstanden haben, das aber auch. Im Dezember war Wintersonnenwende und hier im Norden spürt man ganz schnell, dass die Tage jetzt wieder länger werden. Vermutlich macht auch der Schnee noch einmal einen Unterschied seit dem wir so richtig, richtig Schnee haben ist alles so schön hell. Herrlich! Aber gut warum erzähle ich überhaupt davon?

Ich möchte euch meine Wintersonne vorstellen. Eine langärmliche Bluse entstanden nach einem Schnittmuster von Lotte und Ludwig.

 

Bildschirmfoto 2016-01-26 um 21.49.00

Schon im Frühsommer durfte ich bei der Probenährunde der Mittsommerbluse mitmachen. Ein ganz wundervoller Schnitt den ich noch in der Schwangerschaftversion genäht habe. Auch diese Bluse stelle ich euch heute noch schnell vor, denn das habe ich bis jetzt noch gar nicht geschafft. Das gut daran ist, dass man so auf den Bildern sehr gut erkennen kann, dass die Bluse bereits zu Beginn der Schwangerschaft gut saß und mich dann durch die ganze Schwangerschaft begleitet hat.

Ich habe sie sehr, sehr gern getragen und sie hat immer super gepasst. Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt sie im Frühjahr zu einer normalen Bluse umzunähen, aber mich jetzt doch dagegen entschieden. Sie darf noch ein bisschen warten und vielleicht in einer späteren Schwangerschaft wieder zum Einsatz kommen. Ich habe sie eigentlich fast ohne Abänderungen genäht. Nur am Rücken habe ich noch zwei zusätzliche Abnäher eingesetzt, da sie sonst sehr von meinem Rücken abgestanden hätte und mich so wesentlich breiter hätte aussehen lassen.

Diese Bilder sind nicht einmal zwei Wochen vor der Geburt entstanden. Bei einem Schwangerschaftsfotoshooting mit Ann-Sofie Åberg. Ein wundervolles Fotoshooting im Wald und am See. Auf dem Bild rechts kann man gut erkennen, warum es wichtig war am Rücken noch zwei Abnäher einzusetzen.

Jetzt aber zu meiner Wintersonne. Im Herbst fragte Svenja dann ob wir bei der Erweiterung der Mittsommerbluse mitmachen möchten und das wollte ich sehr gern. Das Probenähen für Svenja macht mir immer sehr viel Spaß und ich war sehr dankbar teilnehmen zu dürfen. Da Klara bei dem Aufruf zum Probenähen grad eine Woche alt war und sehr pflegeleicht, dachte ich mir, dass ich das ohne Probleme schaffe. Denkste! Ich habe bis kurz vor Weihnachten gebraucht, um das Projekt fertigzustellen. Ich finde es immer noch schade, dass ich es nicht geschafft habe die Zeiten einzuhalten. Aber durch einen Milchstau und zwei wesentlich schwierigere Monate bin ich einfach nicht dazu gekommen die Bluse fertig zu nähen. Ich bewundere alle, die es trotz kleinem Baby schaffen viel nebenbei zu nähen. Ich wünschte, ich würde das besser hinbekommen. Ich habe das Gefühl, dass es ab jetzt leichter wird, aber insbesondere in den ersten drei Monaten bin ich eigentlich überhaupt nicht zum Nähen gekommen. Letztendlich ist es auch wichtiger die Zeit mit meiner kleinen Klari zu genießen. Nähzeiten kommen definitiv wieder! Also wieder etwas dazu gelernt, man sollte seine Kräfte realistisch einschätzen.

Aber jetzt ein paar Details zu meiner Wintersonnenvariante. Mein Bluse ist aus einem ganz leicht fallendem Chambray in Jeans-Optik genäht und da ich gerne eine stilltaugliche Variante haben wollte, habe ich mich für eine vordere Knopfleiste entschieden und außerdem für die Schösschen-Variante. Noch habe ich mich an Knopflöcher nicht herangetraut, daher habe ich Jerseydruckknöpfe verwendet, was auch ganz wunderbar geklappt hat. Sie sind auch wesentlich schneller geöffnet als normale Knöpfe, was beim Stillen sehr praktisch ist.Die Knopfleiste habe ich mit Vlieseline verstärkt. Den Halsabschluss aber nicht, was aber definitiv sinnvoll gewesen wäre.

Bildschirmfoto 2016-01-18 um 21.34.43

Die Ärmel sind am Armabschluss leicht gerafft. Hier habe ich mich für ein eher enger sitzendes Armbündchen, aus dem gleichen Stoff aus dem die Knopfleiste und das Halsbündchen sind, entschieden, es ist also nicht dehnbar, allerdings auch kein Problem beim an- und ausziehen.

Ich mag meine Wintersonne sehr gern. Sie spannt ein kleines bisschen an den Schultern, wenn ich mich nach vorn beuge, was ich momentan relativ häufig machen muss, um klein Klara auf den Arm zu nehmen. Mal sehen vielleicht bastel ich daran noch ein bisschen rum, um dieses Problem zu beheben. Insgesamt kann ich euch diesen Schnitt wieder nur empfehlen. Eine wunderbare Anleitung und in der Lotte und Ludwig Facebook Gruppe „.. näh mal wieder“ bekommt man auch ganz schnell Hilfe, wenn Verständnisprobleme aufkommen. Am letzten Wochenende ist auch der Mein Basicpulli von Lotte und Ludwig herausgekommen, daran werde ich mich definitiv auch versuchen.

Heute mache ich mal wieder bei RUMS mit.

Und wie findet ihr meine Wintersonne?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s